Startseite > Wissenswertes > Verkehrsrecht

Verkehrsrecht

  • LG Frankfurt a.M.: Kein Anscheinsbeweis bei Auffahrunfall nach vorhergehendem Spurwechsel des Unfallgegners, Haftung für Verkehrsunfall aufgrund eines geplatzten Reifens ohne Berührung zwischen dem Fahrzeug mit dem geplatzten Reifen und dem Geschädigten und zu den Erstattungsansprüchen bei einer beschädigten Brille [ mehr... ]
  • AG Bautzen: Erstattungsanspruch der eigenen Rechtsanwaltskosten bei der Schadensregulierung eines Verkehrsunfalls eines Rechtsanwalts [ mehr... ]
  • AG Bautzen: Zum Anspruch eines Autohauses auf Erstattung von Rechtsanwaltsgebühren [ mehr... ]
  • AG Frankfurt am Main: Haftungsverteilung 70% zu 30% bei einem Verkehrsunfall zwischen einem nach rechts in eine Grundstückseinfahrt einbiegenden Transporter und einem rechts überholenden Lkw [ mehr... ]
  • LG Görlitz: Zur Darlegungs- und Beweislast zur Eigentümerstellung bei einem Verkehrsunfall [ mehr... ]
  • AG Kamenz: Zur Darlegungs- und Beweislast sowie etwaige Haftungsverteilung bei einem Unfall in einem Kreisverkehr [ mehr... ]
  • AG Bautzen: Haftungsverteilung bei Unfall auf Parkplatz mit einem rückwärts ausparkenden Fahrzeug [ mehr... ]
  • AG Pirna: Anscheinsbeweis bei Missachtung eines Stopp-Schilds [ mehr... ]
  • LG Görlitz: Haftungsverteilung bei Unfall auf Parkplatz [ mehr... ]
  • AG Bautzen: Haftungsquote bei einem Verkehrsunfall, bei dem der Abbiegenden kurzzeitig zuvor den Fahrtrichtungsanzeiger setzte und wieder ausschaltet [ mehr... ]
  • AG Dresden: Vollständige Haftung eines rückwärts auf ein stehendes Motorrad fahrenden Fahrzeugs [ mehr... ]
  • AG Dresden: Haftungsverteilung bei Kollision eines Fahrradfahrers mit einem unbeleuchteten Bauzaun [ mehr... ]
  • AG Dresden: keine Wertminderung für ein mehr als fünf Jahre altes Fahrzeug [ mehr... ]
Alle Angaben auf diesen Internetseiten sind ohne Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte. Die Informationen dieser Internetseite können, sollen und dürfen ein Beratungsgespräch durch einen Anwalt nicht ersetzen. Sie dienen lediglich der groben Übersicht bzw. als erste Anhaltspunkte. Schlussendlich kommt durch die reine Nutzung dieser Internetseite kein Vertragsverhältnis zwischen dem Nutzer und dem Anbieter zustande.


Wie lächerlich und weltfremd

ist der, der sich über

irgendetwas wundert,

das im Leben vorkommt.

(Marcus Aurelius)